Einreise Thailand

Einreiseinformationen für Thailand in das Land des Lächelns, Einreise, Visum, Impfungen und weiteres für Ihren Thailand Urlaub. Bei einem Aufenthalt in Thailand, sollten Sie neben den Einreisebestimmungen noch einige Reisetipps berücksichtigen. Im Folgenden finden Sie alle nützlichen Tipps für Ihre Traumreise nach Thailand!

Beste Reisezeit für Thailand

Den Reisezeitpunkt Ihrer Einreise Thailand sollten Sie ganz individuell nach Ihren eigenen Vorlieben wählen. Im Wesentlichen hängt er vom Klima ab. Die Jahreszeiten in Thailand weisen starke regionale Unterschiede auf. Dabei wird zwischen drei Klima -Perioden unterschieden, zwischen der kühlen, der heißen und der Regenzeit unterschieden.

Die Temperaturen unterscheiden sich jedoch kaum. Nur in den bergigen Gebieten im Zentrum und im Norden des Landes werden die Nächte entsprechend kalt. Als beste Reisezeit gilt im Normalfall die Periode von November bis März. Mit angenehmen 26-32°C, lässt sich der Urlaub so richtig genießen.

Zeitverschiebung Thailand zu Deutschland

Was die Zeitverschiebung betrifft, so müssen Sie Ihre Uhr im Winter um 6 Stunden und im Sommer um 5 Stunden vorstellen.

Einreise Thailand

Für die Einreise Thailand benötigen Sie im Allgemeinen kein Visum, wenn Ihr Aufenthalt nicht länger als 30 Tage dauert. Urlauber, die bis zu 30 Tagen im Land bleiben, erhalten bei Ihrer Ankunft bzw. Einreise die notwendige Aufenthaltsgenehmigung ohne große Formalitäten. Wer jedoch länger als 30 Tage bleiben möchte, muss bereits vor der Reise bei der thailändischen Botschaft bzw. dem thailändischen Konsulat in Deutschland ein Visum beantragen. Dann steht der sehr unkomplizierten Einreise Thailand nichts mehr im Weg!

Thai - die Sprache in Thailand

Die offizielle Sprache in Thailand ist Thai. Sie ist eine Kam-Tai-Sprache, d.h. eine sogenannte Tonsprache. Durch unterschiedliche Tonhöhen und Tonverläufe erhalten die Wörter unterschiedliche Bedeutung, was die Sprache besonders schwierig macht. Da jedoch Englisch in den Touristengegenden und großen Städten weit verbreitet ist, haben die ausländischen Besucher im Normalfall keine Kommunikationsschwierigkeiten.

Religionen und Buddhismus in Thailand

Die Kultur der Thais ist maßgeblich vom Buddhismus geprägt. Da der Glaube, d.h. der Buddhismus für die Thais sehr wichtig ist, sollten bestimmte Regeln eingehalten werden. Sie sollten sich nicht respektlos gegenüber religiösen Symbolen verhalten, so zum Beispiel gegenüber Buddha-Statuen oder ähnlichem. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Mönche keine Frau berühren dürfen. Almosen daher am besten auf den Boden legen oder über einen Mann überreichen.

Geldwechsel zur Einreise Thailand

Der Geldwechsel in Thailand ist relativ einfach. Die Währung Thailands ist der Baht. Für 1 Euro erhalten Sie derzeit etwa 43,00 Baht. Bezahlen können Sie nicht nur mit Bargeld in der entsprechenden lokalen Währung, sondern auch mit den gängigen Kreditkarten, wie zum Beispiel Mastercard oder Visa. Dennoch sollten Sie beachten, dass in Thailand noch wesentlich mehr mit Bargeld bezahlt wird, als in Europa oder den USA.

Sie sollten daher stets darauf achten, immer etwas Bargeld mit sich zu führen, um Taxis oder Trinkgeld bezahlen zu können. Sie können sowohl Devisen als auch Reiseschecks in unbegrenzter Höhe mitführen. Der Geldwechsel sollte direkt nach Ihrer Ankunft am Flughafen stattfinden. Sie können jedoch auch noch später in fast allen Städten Geld umtauschen oder auch an entsprechenden Bankautomaten Geld mit Ihrer Kreditkarte abheben. Wechselstuben und private Tauschgeschäfte sollten Sie weitgehend meiden.

Strom

Auch in Thailand gibt es Strom! Wer elektrische Geräte mit sich führt und nutzen möchte, kann sie ohne Probleme an die vorhandenden Steckdosen in den Hotels und Bungalows anschließen. Die Steckdosen sind passend für westeuropäische Stecker und der Standard ist 220 Volt. Wer dennoch Probleme mit dem Strom vor Ort haben sollte, kann sich entsprechende Adapter in Supermärkten und anderen Läden kaufen.

Thailändische Küche

Thailand genießt einen besonders guten Ruf, was das Essen betrifft. Charakteristisch für die thailändische Küche sind frische und gesunde Zutaten mit gewisser Schärfe. Doch auch diejenigen, die nicht so gerne scharf essen, können entsprechend bei der Bestellung ansagen, dass sie es eher leicht gewürzt bevorzugen. Wer auf europäisches bzw. deutsches Essen nicht verzichten möchte, ist am besten in den touristischen Zentren aufgehoben, wo eine vielfältige internationale Küche angeboten wird.

Aufgrund der warmen Temperaturen ist in Thailand auf eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser zu achten, damit Sie nicht dehydrieren oder zusammenbrechen. Trinkwasser können Sie in Supermärkten und kleinen Krämerläden kaufen. Sie sollten jedoch auf den Konsum von Leitungswasser weitgehend verzichten. Nur in Bangkok ist das Wasser ausreichend gechlort, so dass es frei von Keimen ist. Entsprechend hat es aber auch den guten Geschmack verloren.

Impfungen und Malaria

Was Ihre Gesundheit betrifft, so sollten Sie sich nicht nur mit den herkömmlichen Impfungen (Taetanus, Diphterie etc.) schützen, sondern auch Vorkehrungen gegen Malaria treffen.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Einreise- Visabestimmung und Impfungen übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zu dem aktuellen Stand unbedingt bei den zuständigen Behörden und Ärzten!



Erlebe mit Kombireisen Thailand

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf