Tuk Tuk, Bus oder Motorrad Taxi: Das Abenteuer Bangkok

Fortbewegung in Bangkok - zwischen Verkehrschaos und Garküchen

Eigens für die Hauptstadt Thailands scheint das Wort Verkehrskollaps erfunden worden zu sein. Nicht nur zu Stoßzeiten geht es für europäische Begriffe auf den Straßen weder vor noch zurück. Der abenteuerliche Fahrstil der Thailänder, die verwirrende Straßenführung und vor allem der Linksverkehr tun ihr Übriges. Reisenden, die in ihrem Urlaub trotzdem nicht auf Mobilität verzichten möchten, sei daher ans Herz gelegt, auf das Anmieten eines Leihwagens zu verzichten und stattdessen auf die vielfältigen Fortbewegungsmöglichkeiten vor Ort zurückzugreifen.

tuk tukEinen ersten Eindruck der Stadt und ihrer einzigartigen Atmosphäre erhalten Touristen bei kleinen Erkundungsgängen durch die Straßen. Auch Einkaufstouren in den angesagten Stadtvierteln, zum Beispiel auf dem Nachtmarkt in Patpong, können bequem zu Fuß erledigt werden. Die überschaubare Gliederung der Stadt in Viertel ermöglicht auch Fremden schnell eine relative gute Orientierung.

Für größere Ausflüge ist es aber ratsam, eine andere Methode der Fortbewegung zu wählen, denn auch die auf den ersten Blick geordnete Straßennummerierung der Millionenmetropole Bangkok ist eher verwirrend denn hilfreich. Zwischen Soi und Soi können mal wenige Schritte liegen, ein anderes Mal jedoch auch ein ganzer Kilometer.

Eine wirklich besondere Entdeckungsreise durch die Straßen der Hauptstadt erleben Urlauber mit dem Rad. Dabei sollte jedoch immer eine geführte Fahrradtour gebucht werden. Auf für Radfahrer gelten die gleichen Warnungen, wie für Autofahrer: Verkehrschaos und rasante Fahrmanöver sind nur etwas für Geübte.

skytrainBillig und schnell bringt das Motorrad Taxi besonders Mutige an ihr Ziel. Wer das Risiko nicht scheut, sich auf einem Sozius eines Motorrads rasant durch die verstopften Straßen zu schlängeln, der muss nur Ausschau nach den mit ihren orangefarbenen Westen gut zu erkennenden Fahrern halten. Für wenige Baht bringen diese ihre Fahrgäste möglichst schnell an das gewünschte Ziel.

Wer es lieber bequemer mag, der ist in einem Taxi gut aufgehoben. Mit Klimaanlage ausgestattet bringt es Reisende sicher an ihr Ziel. Wichtig ist nur, darauf zu achten, dass das Taxameter zu Beginn der Fahrt eingeschaltet wird. Der Fahrpreis steigt selbst bei längeren Strecken kaum in Höhen, die man teuer nennen kann.

Die Fahrt in einem Tuk Tuk gehört vermutlich zu den Dingen, die man auf einer Thailand Reise erlebt haben sollte, aber keinesfalls wiederholen möchte. Die eigentümlichen Gefährte faszinieren die meisten Urlauber. Es sei aber erwähnt, dass Touristen selten an ihrem Wunschziel ankommen und die angepriesenen Stadtrundfahrten zum einmalig günstigen Preis einzig und allein ein „Missverständnis“ zwischen Fahrer und Fahrgast sind. Ganz bestimmt ist die Fahrt in einem Tuk Tuk eine unvergessliche Erfahrung, jedoch eine, die in den seltensten Fällen Spaß macht.

Neben Tuk Tuks benutzen Einheimische vor allem öffentlichen Busse, um sicher von A nach B zu gelangen. Da jedoch die Taxipreise in Thailands Hauptstadt für europäische Reisende mehr als günstig sind, ist es nur für diejenigen sinnvoll, mit Bussen zu reisen, die einen authentischen Eindruck vom thailändischen Alltag erhalten möchten.

Railway StationNicht verpassen sollten Touristen hingegen eine Fahrt mit dem Skytrain. In zwölf Metern Höhe hat man einen unvergesslichen Ausblick auf die Stadt. Die Benutzung des Skytrain ist denkbar einfach. Bei nur zwei Hauptstrecken fällt die Orientierung nicht schwer.

Im Anschluss an die Fahrt im Skytrain sei ein Bummel auf dem Skywalk empfohlen. Hoch über wuseligen Sois und hektischen Stadtvierteln genießt man im Schatten das herrliche Panorama.

Auf keinen Fall dürfen Bangkok Reisen zu Ende gehen, ohne mit Expressbooten gefahren zu sein. Zwar ist das Angebot der einzelnen Touren und Routen ausgesprochen unübersichtlich, reist man aber ohne ein bestimmtes Ziel, ist ein einzigartiges Erlebnis sicher. Fahrten auf Expressbooten bietet nicht nur eine tolle Ansicht auf die Stadtsilhouette, sondern gerade an heißen Tagen eine willkommene Abkühlung.

Sich auf eigene Faust durch Bangkoks Straßen zubewegen ist ein kleines Abenteuer, das aber sehr viel Spaß macht und Reisenden unvergessliche Urlaubserlebnisse beschert.

Erlebe mit Kombireisen Bangkok

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf